Neuanfang

Nach der doch wieder sehr langen Zeit seit dem letzten Blog-Beitrag und dem Trubel im Alltag habe ich sehr (sehr sehr) lange überlegt, ob der Blog noch das Medium ist, dem ich wieder mehr Zeit widmen möchte.

Mir fehlte aber so ganz ohne Blog die Dokumentation und auch das Teilen meiner Ideen mit anderen. Also war klar: ohne Internet geht nicht. Da ich immernoch sehr gerne in Blogs lese und mich im I-net immer wieder tolle Ideen anlachen etwas neues auszuprobieren. Der Podcast von Muriel Nahtzugabe5cm mit Frau Machwerk und das philosophieren über die verschiedenen Formen der Medienpräsenz hat dann den letzten Anstoß gegeben: Ich blogge also wieder.

Genäht, gestrickt, gefärbt, gesponnen, gegärtnert, gebacken, gekocht, gewerkelt wurde in der Zeit der Blog-Abstinenz natürlich (oder zum Glück) weiterhin. So trubelig kann mein Alltag gar nicht werden, dass dann wirklich gar nichts kreatives mehr geht.

Ganz hoch im Kurs bei mir sind im Moment Projekte, die klein sind und daher auch relativ schnell fertig sind. Am besten kombiniert mit etwas zum Ausprobieren und/oder Tüfteln.

30176424021_763a4425d3

So ist auch diese Reißverschlusstasche entstanden. Ich habe das Monster mal irgendwo im Internet als Pixel-Grafik entdeckt. Die Idee, es als Patchwork-Vorlage zu nutzen, war auch schnell da. Ich habe 2,5 cm große Stoffquadrate benutzt und in der Naht (auf einem Stück dünner Fleecedecke) quer gequiltet. Genäht habe ich nach dem Schnittmuster der Kosmetiktasche von lillesol&pelle (ein tolles Freebook). Genäht habe ich mit Baumwollstoff und dünnem Jeans-Stoff aus meinem Fundus.

30146206062_c645e88ac9

Advertisements